Sie wollen das nicht kaufen, das ist zu teuer!

Seit gestern habe ich zwei CO2 Flaschen für meinen Trinkwassersprudler. Beweis:

ZWEI!

A post shared by Thies C. Arntzen (@thieso2) on

Das war gar nicht so einfach: Nachdem meine letzte Flasche irgendwann Anfang letzter Woche das “Gasen” aufgab war klar, dass ich eine neue Flasche brauche. Chacka, das sollte ja einfach sein -> Einfach leere Flasche gegen Zuzahlung von 7,99 gegen eine volle umtauschen. Umtauschen kann ich sie jedoch nur, wenn ich sie auch dabei habe war die Erfahrung, die ich am Montag machte. Dienstag  hatte ich dann keine Zeit und seit Mittwoch  habe ich die leere Flasche bis Samstag in meinem Auto spazieren gefahren, was ihr sicher gut gefallen hat. Am Mittwoch hatte ich versucht zu tauschen, aber REWE hatte keine Tausch-Flaschen da.

Immer klarer wurde mir, dass ich hier scheinbar ein prinzipielles Problem der Zivilisation im allgemeinen oder zumindest im speziellen ein Problem zwischen mir und der Zivilisation aufgedeckt hatte: Der Samstag kam und ich trank mein Wasser immer noch ungesprudelt. Das konnte so nicht weiter gehen. Die Entscheidung, immer eine Ersatzflasche im Hause zu haben, hatte ich schon vor einiger Zeit getroffen, doch beim letzten Flaschentausch war ich von der Verkäuferin belehrt worden, dass sie diese Flaschen nur tauschen aber auf keinen Fall Ersatzflaschen verkaufen könnte.

Keine Flasche, keine Ersatzflasche und es war Samstag. Bei REWE gab es wieder keine vollen Flaschen und der Fachverkäufer in der Getränkeabteilung erzählte mir irgendeine Geschichte von der Post und dass es zur Zeit “schwierig” sei.  Der Getränkemarkt bei Penny gab mir den Tip es bei TOOM zu versuchen und -voila- Treffer: An der Kasse saßen zwei Frauen, bedient wurde ich von A.

Ich: Kann ich hier meine Flasche umtauschen?

A: Ja, klar – kostet 7,99

Ich: Toll! OK! Kann ich bei Ihnen auch eine zusätzliche Ersatzflasche bekommen.

A (zu B): Kann er auch eine Ersatzflasche kaufen?

B (zu mir): Ja, aber das wollen sie nicht! Die ist viel zu teuer und das Geld bekommen sie nie wieder.

Ich zahlte meine 7,99 und verliess verdattert den Laden. Draussen erzählte ich meinem Bruder, was geschehen war und konnte es nicht fassen, dass ich -ohne Widerrede- gegangen war. Ich wurde ausgelacht – verdienterweise.

Also machte ich einen zweiten Anlauf und stellte mich wieder an. B war nun vorne.

Ich: Ich hätte dann trotzdem gerne eine Ersatzflasche für zuhause.

B: Nein, das wollen sie sicher nicht. Die ist viel zu teuer!

Ich (den Impuls spührend einfach wieder zu gehen): Doch wirklich! Ich habe jetzt schon drei Geschäfte abgefahren und keines hatte volle Flaschen.

B: Wir hier bei TOOM haben die immer!

Ich (verunsichert, nach Argumenten suchend): Ich möchte einfach eine zuhause haben, vielleicht ist meine ja alle wenn sie grade zu-haben!

B: Nein, das ist zu teuer! Sie kennen doch sicher jemanden, der auch SodaClub hat und seine Maschine nicht mehr benutzt. Fragen sie den nach seiner Flasche.

Ich (zu mir selber und lautlos): Sei stark – du gehst hier nicht ohne Flasche raus!

Ich (kleinlaut, zu B): Ich bin mir ganz sicher, dass ich eine Flasche kaufen möchte. Würden Sie mir bitte eine verkaufen?

B hat dann mit einem Kopfschütteln aufgegeben. Ich habe ich 23€ gelatzt, nochmal 7,99 für die Füllung und gelernt wie leicht ich zu manipulieren bin.